Nestor - Videotelefonie für Senioren

Man sieht sich!

 Nestor in Kürze erklärt:

  • Nestor besteht aus einem handelsüblichen Smartphone, einem Kunststoffständer und einem Hörer.
  • Das Smartphone ist durch eine herausnehmbare Plexiglasscheibe vor fehlerhafter Bedienung geschützt. Nestor nutzt WhatsApp, um Videotelefonie zu realisieren.
  • Das System wird mit einer Sim-Karte ausgeliefert, daher ist WhatsApp bereits aktiviert.
  • Nestor bietet ein immer gleichbleibendes Bedienmuster durch die Verwendung von NFC-Karten.

Die verschiedenen Varianten um Nestor mit dem Internet zu verbinden:

a.) Sie buchen den von uns angebotenen Datentarif. Das Gerät ist bereits fertig eingerichtet.

b.) Sie nutzen Wlan. Hierbei müssen Sie Nestor nur noch mit dem Wlan verbinden, WhatsApp ist bereits eingerichtet.

c.) Sie nutzen lieber eine eigene Sim-Karte. Bei dieser Variante muss WhatsApp noch eingerichtet werden.

 

Hier geht es zu den Videos, welche die Grundfunktionen von Nestor kurz veranschaulichen.

 

Was kostet Nestor?

Das Nestor System kann für 29€/Monat gemietet werden. Sie können Nestor über unseren Shop bestellen.

 

Nestor? Warum Nestor?

„Nestor war ein Held der griechischen Mythologie und sagenhafter Herrscher von Pylos. Er vereinigte Altersweisheit, Beredsamkeit, Redlichkeit und heitere Lebenskunst.“ (wikipedia.de)

 

Und deshalb heißt das Produkt Nestor?

Kein Name könnte passender sein. Das Ziel unserer Entwicklung ist es, Menschen auch im Alter miteinander zu verbinden und ihre Lebensfreude zu bewahren.

 

Wieso ist dazu ein technisches Produkt notwendig?

Kommunikation findet heute zu einem beachtlichen Teil digital statt. Smartphones sind allgegenwärtig und bieten uns die Möglichkeit standortunabhängig mit anderen Menschen in Verbindung zu treten. Videotelefonie zählt dabei längst zu den Standards, die ein Smartphone beherrscht. Diese Geräte sind besonders interessant für Menschen, die immobil oder räumlich von ihren Angehörigen und Freunden getrennt sind. Besonders häufig befinden sich Seniorinnen und Senioren in dieser Situation. Ihnen fällt es schwer, sich im Alter an technische Innovationen zu gewöhnen, welche für sie nicht intuitiv bedienbar sind. Es gibt in dieser Personengruppe durchaus den Wunsch nach digitaler Kommunikation, allerdings sind die technischen Hürden oftmals unüberwindbar.

 

Und „Nestor“ löst dieses Problem?

„Nestor“ ist ein System, welches konzipiert wurde, um Videotelefonie jeder Altersklasse zugänglich zu machen. Das Erlernen einer Menüführung sowie das Bedienen eines Touchscreens entfallen bei diesem Gerät gänzlich, obwohl ein handelsübliches Smartphone verwendet wird.

 

Wie funktioniert das?

Anrufe können mit einem immer gleichbleibenden Bedienmuster abgesetzt werden. Dies geschieht durch Einstecken einer Karte auf der die Kontaktdaten der anzurufenden Person gespeichert sind. Diese Karten können individuell und kreativ gestaltet werden. Wir empfehlen hierzu Sofortbildkameras, welche Fotos der Kontaktpersonen auf selbstklebendes Fotopapier drucken. Dieses Fotos können dann auf den Kontaktkarten angebracht werden. Ein besonderer Vorteil dieser Kartengestaltung ist, dass die Auswahl der Kontaktkarte später nicht nach Namen erfolgen muss, da Fotos meist besser und länger im Gedächtnis bleiben. Des Weiteren wird ein Telefonhörer verwendet, der an das klassische Telefon erinnert. Dieser bietet eine besonders gute Verständlichkeit, da sich der Lautsprecher direkt am Ohr des Anrufers befindet. Weiterhin wird die ungewohnte Situation des Freisprechens vermieden. Über einen Knopf auf diesem Hörer können eingehende Anrufe angenommen werden oder aktive Anrufe beendet werden.

 

 

Die Kontaktdaten befinden sich also auf der Karte. Wie kommen diese darauf?

Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten. Die Kontaktdaten können entweder über „Nestor“ selbst auf die Karte geschrieben werden, oder mit Hilfe der „NestorWriter“ App. Diese App kann auf Android Smartphones mit NFC Unterstützung kostenlos installiert werden. NFC ist eine Technologie, welche von einem Großteil der aktuellen Smartphones unterstützt wird. Zum Beschreiben der Karte werden einfach zwei Textfelder mit Kontaktname und Telefonnummer ausgefüllt und die Karte kurz hinter das Gerät gehalten.

 

Wo kann diese App heruntergeladen werden?

Die App befindet sich im Google Play Store und wurde beim Veröffentlichen auf Qualität geprüft.

Muss auf den Kontaktgeräten zusätzliche Software installiert werden?

Der Installationsaufwand auf den Kontaktgeräten ist minimal, da „Nestor“ Videoanrufe über „WhatsApp“ aufbaut. Sollte dieser Service also bereits auf dem anzurufenden Smartphone installiert sein, ist keine weitere Konfiguration erforderlich.

 

Wie ist „Nestor“ gegen Fehlbedienung geschützt?

Das Touchdisplay des verwendeten Smartphones ist mit einer herausnehmbaren Plexiglasscheibe geschützt, so dass eine Fehlbedienung nicht möglich ist. Zum Verbinden mit dem WLAN oder zum Beschreiben von Karten kann die Plexiglasscheibe in Sekunden entfernt und anschließend wiedereingesetzt werden.

 

 

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.